Samstag, 12. November 2016

Super Anleitung für Umschläge mit dem Envelope (Punch) Board von Joy!Crafts - Teil 2

Hallo,

und Willkommen zum zweiten "Picke-Packe" Teil des DIY-Specials für Umschläge mit dem Envelope Board von Joy!Crafts  :o)

In diesem Teil geht es um:

- die Möglichkeit zum Embossen (= Hochprägen) und Debossen (= Tiefprägen)

- die Ränder der Umschläge farblich (z. B. mit Stempelfarbe) zu gestalten

- die Gestaltung eines "Einlegers", wenn du z. B. nur einseitig bedrucktes Papier nutzt, aber die Innenseite des Umschlagdeckels auch verzieren möchtest
- Verschlussmöglichkeiten für den 8,5 x 8,5 cm Umschlag als Anregung für deine eigene Phantasie oder zum nachbasteln (Die Ideen kannst du natürlich auch für alle anderen Umschlaggrößen nutzen)

Aufmerksamen Betrachter/innen wird nicht entgangen sein, dass es auf der Umschlagseite auch ein paar Motive gibt  ;o)


Diese kann man zum "Embossen" und/oder "Debossen" nutzen und so geht's ...

Embossen (~ Hochprägen)


Beim Embossen ist die weiße Seite des Umschlages oben!

Den Umschlag so ausrichten, dass sich das Element an der gewünschten Stelle befindet und mit der dünnen Seite des Falzbeins großzügig über die Fläche streichen - dadurch erkennt man die Linien der Motive und kann sie dann feiner "nachfahren". Das Motiv ist nun auf der Vorderseite des Umschlagdeckels embosst [~ hochgeprägt]     :o)


Debossen (~ Tiefprägen)


Beim Debossen befindet sich die farbige Seites des Umschlages oben!

Auch hier wird der Umschlag so ausgerichtet, dass sich das Element an der gewünschten Stelle befindet. Allerdings diesmal nicht grob darüber reiben, sondern punktuell arbeiten, indem man wirklich alle einzelnen Elemente zunächst mit einem kleinen "Punkt" kennzeichnet, indem man die Spitze des Falzbeins auf das Papier drückt und sobald sich eine Wölbung ergibt und man das Motiv "gefunden" hat, dieses einzeln prägt.

Das Motiv ist dann auf der Vorderseite des Umschlagdeckels debosst [~ tiefgeprägt]     :o)


Farbliche Randgestaltung der Umschläge


Für tolle Akzente kannst du z. B. Stempelfarbe an die Ränder deines Umschlages "wischen" - ein "Ink Blending Tool" leistet dabei gute Dienste  ;o)


Auch hübsch, wenn embosste Details durch z. B. Stempelfarbe in Kombination mit dem "Ink Blending Tool" hervorgehoben werden:


Ob man das macht und was man durch Farbe zusätzlich betont, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen  ;o)   Es ist eine schöne Option für die kreative Gestaltung der eigenen Werke.

Einleger für Umschläge


Wenn du z. B. Papier nutzt, dass nur einseitig bedruckt ist oder wenn du die Innenseite deines embossten bzw. debossten Umschlags kaschieren möchtest, bietet sich ein "Einleger" an, der ratz-fatz fertig ist und für eine schöne Optik sorgt  :o)

Messe die Breite sowie Länge zu und schneide ein Stück Motiv-/Papier zurecht. Falze es auf der Höhe des Umschlagdeckels - das erleichtert später das zusammenlegen des Umschlages!


Flüssigkleber auftragen und den Einleger in den Umschlag schieben:


Das Papier zusammendrücken und direkt den Umschlagdeckel einmal umfalten, damit der Einleger mit dem Flüssigkleber so antrocknen kann, wie der Deckel im geschlossenen Umschlag ist (das sind zwar nur ein paar mm - aber diese sorgen dafür, dass man den Deckel nachher auch glatt umschlagen kann und keine Spannung entsteht, weil sich alles wölbt). Die Ränder mit einer Schere abschneiden und schon hat man einen wunderschönen Briefumschlag, der auch innen farbig ist :o)


Verschlussmöglichkeiten für Umschläge mit dem Envelope (Punch) Board von Joy!Crafts


Nutze diese Anregungen für deine eigene Phantasie oder bastel sie gerne nach. Auch, wenn ich diese "nur" am 8,5 x 8,5 cm großen Umschlag zeige, kannst du sie natürlich für alle Umschlaggrößen nutzen  ;o)

Wäscheklammern


Es gibt schon so viele, tolle Motiv-Wäscheklammern auf dem Markt, die geradezu "schreien" - NUTZ MICH  *lach*

Man kann aber auch seine eigenen nutzen - Holzwäscheklammern finde ich persönlich sehr schön. Entweder "Natur" nutzen, oder mit z. B. Jute oder Band umwickelt gebrauchen  ;o)

Auch hübsch, wenn sie z. B. mit farblich passendem Papier beklebt und dann nach der Verzierung von z. B. Stanzelementen, Stempeln oder Blumen genutzt werden:



Büroklammern


Entweder du nutzt die Büroklammer(n) so oder verzierst sie je nach Anlass und Geschmack  :o)

Zwischen die Büroklammer ein (ausgestanztes) Papierelement schieben. Ein Dekoelement (hier: Blume) mit z. B. Heißkleber befestigen - auf Bild 3 siehst du, die Büroklammer von hinten - man kann sie immer noch gut nutzen, weil der Heißkleber nur zwischen Papierelement und Blume ist.

Auf Bild 4 siehst du das fertige Werk und auf Bild 5 habe ich noch eine kleine Schleife zusätzlich als Verzierung angebracht. Was du machst und nutzt, hängt von deinem eigenen Geschmack ab.


So hübsch und edel sieht der kleine Umschlag dann aus:


Banderolen


Ich mag Banderolen aus Papier, weil sie schnell herzustellen sind und toll aussehen. Ob du dabei einen geraden oder gerissenen Rand nutzt, bleibt deinem Geschmack überlassen.

Ich stelle dir beide Möglichkeiten vor  :o) 

Gerade Banderole


Messe deinen Umschlag aus, nehme das Maß doppelt und rechne 1/2 bis 1 cm Kleberand hinzu.
Die Höhe der Banderole kannst du selber bestimmen, weil sie von deinem eigenen Geschmack abhängt. Ich habe für den 8,5 x 8,5 cm Umschlag eine Höhe von 2 cm genutzt.


Falte die Banderole um den Umschlag und klebe sie zusammen. Über die Klebekante kannst du ein Element - oder z. b. eine verzierte Büroklammer - anbringen, um den Übergang zu kaschieren.


Tipp: Du kannst eine gerade Banderole auch mal z. B. schräg zuschneiden ;o)   

Motivpapierscheren wie z. B. "Wellen" oder "Zacken" sorgen auch für eine tolle Optik und leiten über zur nächsten Möglichkeit.

Gerissene Banderole


Zunächst wieder den Umschlag ausmessen - Maß doppelt nehmen und 1/2 bis 1 cm Kleberand zurechnen ;o)

Bei der Breite jedoch auch mind. 1 cm mehr zurechnen, da ja beide Seiten noch abgerissen werden. Ich habe 19 x 3 cm zugeschnitten.

Tipp: Auf dem zweiten Bild siehst du, dass man den abgerissenen Rand entweder weiß lassen oder auch wieder mit z. B. Stempelfarbe und einem "Ink Blending Tool" farbig gestalten kann.


Die Banderole um den Umschlag kleben und mit einem Element - z. B. einer verzierten Büroklammer - den Übergang kaschieren:


Schleifen-, Jute- oder Organzaband


Eine schöne und schnelle "Banderolenmöglichkeit" ist auch das Anbringen von Schleifen-, Jute- und/oder Organzaband  :o)

Ob du eine Schleife oder einen Knoten bindest, bleibt dir überlassen. Auch hübsch, wenn du die Schleife mit einer Papierbanderole kombinierst.


Du bist in Teil 2


Ich wünsche dir viel Spaß beim lernen und umsetzen.

Hab eine schöne, kreative Zeit und genieße deinen Tag.

Viele liebe Bastelgrüße
Bille

Joy!Crafts Artikel kannst du in meinem Onlineshop KreativDsein kaufen

www.kreativdsein.de

Bastel dir Lebensfreude! 

Material von Joy!Crafts:


6200/0053 Joy!Crafts Envelope Board
6500/0217 Joy!Crafts Leimstift
6100/0495 Joy!Crafts Paper Blossoms Kleber
6200/0222 Joy!Crafts Ink Blending Tool
6410/1002 Joy!Crafts Stempelkissen
6300/0023 Joy!Crafts Organzaband (weiß, 6 mm breit)
6370/0070 Joy!Crafts Blumen (Flowers)
6200/0054 Joy!Crafts kleine Heißklebepistole (Ersatz-Klebesticks von Joy!Crafts: 6500/0218)


Du bist in: Teil 2

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du hier bist und mir eine Nachricht hinterlässt. Ich wünsche dir einen tollen, kreativen und glücklichen Tag.

Viele Bastelgrüße
Bille